Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. 
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Deutschland - de

Bayerischer Tierwohl-Preis für Kälberhaltung

Bayerischer Tierwohl-Preis 2018 für Kälberhaltung

Um Kälber erfolgreich und gesund aufziehen zu können, muss das Management in Bezug auf Haltungskonzept, Stallklima und Fütterung optimal aufeinander abgestimmt sein. Im Bereich Stallklima und der Haltung von Kälbern haben wir zusammen mit Fachleuten und Landwirten die optimale PATURA-Kälberbox entwickelt.

Diese bietet zahlreiche Vorteile für Mensch und Tier und trägt damit wesentlich zur Gesundheit und Wirtschaftlichkeit der Kälberaufzucht bei. Die Box wurde nach den neuesten technischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen konstruiert. Die Kälberboxen sind nach oben und zur hinteren Wand hin offen, was zu einer deutlich besseren Luftzirkulation führt. Da die Box außerdem in einem gewissen Abstand zur Wand steht, ist das Kalb vor Zugluft geschützt. Die Rückwand ist im unteren Bereich geschlossen. Hierdurch entsteht im hinteren Bereich der Box ein Bereich mit einem optimalen Mikroklima. Damit dennoch die Luft in der Box optimal ausgetauscht wird, ist die Rückwand im oberen Bereich mit einem Gitter versehen. Husten und Lungenerkrankungen kann so gezielt vorgebeugt werden.

Die Seitenwände sind im oberen Bereich mit schmalen Öffnungen versehen, damit die Tiere zwischen den Boxen den geforderten Sozialkontakt mit dem Nachbartier aufbauen können. Die Boxentrennwände können beliebig herausgenommen werden, sodass aus Einzelboxen kleinere und größere Gruppenboxen entstehen können. Die Frontseite der Boxen ist für eine optimale Tierkontrolle sehr gut einsehbar.

Bei der Entwicklung der PATURA Kälberbox wurde allerdings auch großer Wert auf die Arbeitswirtschaft und Benutzerfreundlichkeit bzw. Ergonomie für den Tierhalter gelegt. Die Boxen stehen in einem eigenen Gebäude und bieten für den Tierbetreuer im Vergleich zu Kälberiglus, die im Freien stehen, vor allem im Winter bessere Arbeitsbedingungen. Die Zugänglichkeit zur Box ist durch die geteilte Fronttür für den Landwirt jederzeit komfortabel möglich. Die nach oben offenen Boxen erlauben das Arbeiten in aufrechter Haltung.

Für das leichte Entmisten werden die Boxentrennwände komplett herausgezogen. Vorne und hinten stehen die Boxen auf zwei fest betonierten Sockeln, die beim Entmisten als Schiebekante dienen. Der gesamte Liegebereich kann in einem Durchgang mit einem Schlepper oder Hoflader entmistet werden. Da Kälber gerade in den ersten Lebenstagen noch kein vollständig entwickeltes Immunssystem haben, spielt die Stallhygiene gerade in der Kälberhaltung eine entscheidende Rolle. Durch das leichte Reinigen und Sauberhalten kann der „Kinderkrankheit“ Durchfall optimal vorgebeugt werden.

Auch der Landwirt Johann Schwimmer hat die PATURA Kälberboxen in seinen Stall integriert und ist vom System überzeugt. Schwimmer sagt: „Tierwohl-Ställe entstehen durch Innovationen und nicht aus Ideologie.“ Für den modernen Stall mit der Extraportion Tierwohl erhielt Johann Schwimmer in diesem Jahr den Bayerischen Tierwohl-Preis.

Die PATURA-Kälberbox

Die PATURA-Kälberbox
Copyright © 2018 PATURA KG. Alle Rechte vorbehalten. PATURA YouTube-Channel
zurückDruckversionTop